visual
22.05.2020 - Freibaderöffnung in Köln und Lippstadt
Zwei Städte haben in dieser Woche mithilfe des CORONA BYPASS PACKAGE ihre Freibäder für Gäste öffnen dürfen: Das CabrioLi in Lippstadt begrüßte bereits am 20. Mai die ersten Badegäste, in Köln war es dann am gestrigen Christi-Himmelfahrtstag soweit.

Christian Michel war live in Köln dabei, als die ersten Gäste das Bad betraten, mit vorab gekauftem E-Ticket und ohne lange Warteschlange.
Die persönliche Begrüßung, der reibungslose und extrem schnelle Einlass ohne Schlangen durch das gleichzeitige Entwerten von mehreren, gemeinsam gekauften Tickets hat die Gäste des Stadionbads in Köln überzeugt. Durch den Einsatz von mehr Tablets kann ganz einfach selbst ein stark frequentierter Tag entspannt angegangen werden. Nicht nur zu Corona-Zeiten....
Zitate vom Eröffnungstag
"Die gestrige Wiedereröffnung von 4 Freibädern unter Pandemiebedingungen bei uns Köln hat hervorragend funktioniert. Die erstmalige Einführung der E-Tickets wurde von allen Beteiligten sehr gut aufgenommen, da es für den Kunden beim Buchungs- und Bezahlprozess unkompliziert ist und unserem Badpersonal einen extrem schnellen Eintritt der Gäste in die Bäder ermöglicht!
Aus meiner Sicht haben wir gestern an einem „unmerklichen“ Erdbeben in der Bäderwelt teilgenommen – nervige und riesige Schlangen vor Freibädern sind ab sofort Geschichte, zumindest bei den KölnBädern! Unser Bäderbetrieb wird nun noch sicherer werden!"

Marc Riemann, Leiter Bäderbetriebsmanagement
Auch in Lippstadt durfte in dieser Woche bereits geplanscht werden. Dort wurden bereits am Mittwoch die ersten Gäste begrüßt.

"Die anfängliche Skepsis über die Einrichtung und Freischaltung einer vollständig neuen Lösung in nur 24 Stunden war bei den Mitarbeitern enorm. Doch schon bei Durchsicht der Dokumentation haben wir gemerkt, das man sich bei MICHEL echt vorbereitet hat. Wir haben es tatsächlich geschafft, ab Mittwoch den 20.05.2020 06:30 Uhr live zu gehen. Der Check-in über die APP via Tablet ist denkbar einfach und enorm schnell, sodass auch alle Mitarbeiter sehr gut damit arbeiten konnten."

Stefan Schneider, Betriebsleiter des CabrioLi in Lippstadt

"Keiner konnte und kann vorhersagen, ob man mit wenigen Gästen oder einem Ansturm bei den Bädern zu rechnen hat. Nachdem klar war, dass man als Badbetreiber auch für etwaige Schlangen vor der Tür verantwortlich ist, hatten wir Horrorszenarien von 500 Menschen vor der Tür im Kopf - unlösbar im Pandemieplan.

Das von MICHEL programmierte E-Ticket war das einzige Mittel, was uns so schnell eine Lösung bot. Nur eine Woche nach Beauftragung war es 24 Std vor Badöffnung verfügbar und bis zum Start eingerichtet. Bisher läuft es reibungslos. Und so beschert uns Corona auch dauerhaft ein online-Ticketing.

Tolle Leistung, meinen Dank an Christians und Julians Team! Natürlich auch Dank an mein Team im cabrioLippstadt.

Wir haben nun allen anderen Standorten empfohlen, das System zu kaufen. Im cabrio Senden fangen wir am Montag an, es einzurichten."


Dr. Christian Kuhn, Geschäftsführender Gesellschafter, DSBG Sportstättenbetriebs- und Planungsgesellschaft mbH & Co. KG